Gedenkstein an die Toten
britischen Soldaten des
Flugzeugabschusses in Unteressfeld

Gleich links nach dem Eingang zum kleinen Dorffriedhof von Unteressfeld
im Grabfeldkreis steht ein Gedenkstein, der an die Besatzung einer abge-
schossenen Lancaster III erinnert.
Schön gemacht und auch noch gepflegt, befindet sich auf dem Findling eine
aus Blech gefertigte viermotorige Lancaster, wobei auch das Seitenleitwerk
mit den zwei Endscheiben zu erkennen ist. Daneben auf einer Messingplatte
ist links in deutsch und rechts in englisch, folgender Text zu lesen:

Zum Gedenken
An die beim Flugzeugabsturz vom
31. März 1944 verunglückten
Soldaten der britischen Armee.
Trevor George William Charlesworth. Officer.
Kenneth Arthur Jeffrey. Sergeant.
Ronald Patrick Greenville Hill. Sergeant.
George Walter Scott. Sergeant.
Lionel John Evans. Sergeant.
E.M. Dunn. Flying Officer.
In der Nacht des 31. März 1944 wurde ein
britisches Kampfflugzeug vom Typ Lancaster III
im Saalegebiet bei Unteressfeld von der
deutschen Wehrmacht abgeschossen.
Officer E.M. Dunn überlebte den Absturz,
die anderen wurden am
3. April 1944 auf dem Friedhof in
Unteressfeld beigesetzt.
Nach Ende des II. Weltkrieges erfolgte die
Umbettung der Soldaten auf den Soldaten-
friedhof Dürnbach/Tegernsee.

Nach einiger Recherche stehe ich in Kontakt mit
einem Cousin des Piloten. Er schrieb mir, dass es sich um
Lancaster KM-C, 44 Squadron, Dunholme Lodge handelte, dass
diese Maschine bei der Bombardierung von Nürnberg am 30./31.03.
beteiligt war und sie sich auf dem Rückflug befand.