Gedenkstein an den Lohrer
Knecht Georg Krämer

Dieser Gedenkstein steht unter Denkmalschutz und befindet sich zwischenPfarrweisach und Lohr,
unmittelbar am Wegrand. Nach der Überlieferung wurde hier am 13.04.1945 um 16:30 der Lohrer
Bauernknecht Georg Krämer auf freiem Feld durch Tieffliegerbeschuss getötet, als er hier mit
seinem Ochsengespann arbeitete.


Durch Fliegergeschoss
starb am 13.04.1945
der achtbare Mitbürger
Georg Krämer
O Wandrer halt an
O Wandrer halt still
Sprich fromm
ein christlich Gebet
Denk dass dieser Stein
dich mahnen will
wie es mit Deiner Seele
steht
R.I.P.

Zum Hergang gibt es verschiedene Versionen:
  1. Bei einem Luftkampf zwischen einem deutschen und einem
    amerikanischen Flugzeug wurde Georg Krämer versehentlich von
    einer MG-Garbe getroffen
  2. Georg Krämer wurde durch gezielten Beschuss von zwei Tief-
    fliegern getötet. Dabei soll es sich sogar um deutsche Maschinen
    gehandelt haben

Da der Stein doch recht abseits steht, nagt der Zahn der Zeit
an ihn und seinem Umfeld. Als ich ihn das letzte Mal aufsuchte,
erschreckte mich dieses Bild:

Mit einer Sichel und etwas Gartengerät sah das ganze nach einer Stunde doch
schon etwas ansehnlicher aus:

Und nach dem Entmoosen des Steines mit verschiedenen Bürsten und dem Einfassen
mit Rindenmulch kann er sich jetzt wieder sehen lassen und überwintern.