Tigergrab von Beja in Tunesien

Im Mai 2012 ging es wieder mal mit einem Leihwagen auf große Tour durch Tunesien.
Nach knapp 150 km Fahrt durch wüstenähnliche Gegend fanden wir an der Strasse P11
ca. 25 km nördlich von Beja in Richtung Mateur das sogenannte "Tigergrab von Beja".

An dieser Stelle wurden am 28.02.1943 sieben Tigerpanzer der sPzAbt 501, welche sich in
einem Minenfeld während der Operation "Ochsenkopf" festfuhren, von Pionieren gesprengt.
Die Inschrift auf dem monumentalen Stein besagt, dass am 01.03.43 an dieser
Stelle der deutsche Vorstoss gestoppt und Beja gerettet wurde. Der Gegner hat mit dem Monument
diese Stelle markiert, die in der Abteilungsgeschichte als das "Tigergrab von Beja"
eingegangen ist.


Vier Räder, Klimaanlage und Motor, mehr braucht es nicht....



rechts der Strasse P11 nach Mateur ist das Denkmal zu erkennen



Blick von der P11 auf das Denkmal



Hauptseite des Denkmals



Nebenseite des Denkmals



Nebenseite des Denkmals



Nebenseite des Denkmals


ZURÜCK